Kreismitgliederversammlung JU Groß-Gerau

Die Junge Union Groß-Gerau traf sich, um einen neuen Vorstand zu wählen.

Bei der Versammlung im Rüsselsheimer Hotel Adler nahmen rund 30 Mitglieder die Gelegenheit wahr, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und über die Planungen für die Zukunft informiert zu werden. Gerade für die zahlreichen Neumitglieder ergab sich eine Gelegenheit, mit den Vorstandsmitgliedern ins Gespräch zu kommen.

In seinem Grußwort referierte der Landesvorsitzende Dr. Peter Tauber über die neugewonnene Stärke der JU im Landtag, die es nun auch konsequent zu nutzen gilt. Den Kreis Groß-Gerau sah er dabei mit Patrick Burghardt überaus gut vertreten. Er wies allerdings auch daraufhin, dass diese Nähe zwischen JU und Landtag neue Arbeit für die Mitglieder vor Ort mit sich bringe. Er zeigte sich aber zuversichtlich, dass der Verband dieser Aufgabe mehr als gewachsen sei.

Die CDU-Kreisvorsitzende Ursula Kraft zeigte ihren Stolz auf den JU-Verband ganz offen. 'Erst in der Wahlvorbereitung, dann im Wahlkampf und schlussendlich im Wahlergebnis haben sich die Tatkraft und Motivation der Jungen Union gezeigt.' Weiterhin verwies sie auf die gute Altersstruktur im CDU-Kreisverband, in dem auch etliche JUler dem CDU-Kreisvorstand angehören und dort eine großartige Zusammenarbeit sicherstellen.

Der alte und neue Kreisvorsitzende Denny Kunkel berichtete über das abgelaufene Geschäftsjahr, in dem die beiden Landtagswahlkämpfe die größten Herausforderungen gewesen waren. 'Mit Patrick haben wir unter großem persönlichen Einsatz einen der unseren in den Landtag gesandt - nun müssen wir ihn dort auch unterstützen.' rief Kunkel die Anwesenden auf. Er erinnerte zudem an die Aktivitäten des Kreisverbandes exemplarisch mit dem Grillfest und dem Seminar in Bonn. Diese würden auch im kommenden Jahr wieder un Angriff genommen. Voller Stolz führte er die besonders aktiven Verbände wie Groß-Gerau / Büttelborn und die Mainspitze auf und verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, mit den örtlichen Verbänden gemeinsam endlich die Marke von 200 Mitgliedern knacken zu können. Hierfür besonders erfolgversprechend sei die Reaktivierung des Verbandes Rüsselsheim und die Neuordnung der Strukturen im Ried.

Landtagsabgeordneter Patrick Burghardt dankte den Anwesenden noch einmal für deren Unterstützung im Wahlkampf und versprach JU-Positionen im Landtag zu vertreten. Er selbst werde als Mitglied des Sozial- und des Petitionsausschusses 'nahe am Bürger' sein. 'Ein Politiker zum Anfassen' wolle er sein, 'ohne Starallüren und als Ansprechpartner über Parteigrenzen hinweg'.

Sein Bundestagskollege Gerald Weiß betonte, die JU sei 'wie eine Familie, auf die man sich immer verlassen könne'. Er rief dazu auf, über den Tellerrand zu schauen. 'Es ist gut, wenn sich Menschen in Sport- oder Kulturvereinen engagieren. In der Politik ist man jedoch für das große Ganze da und übernimmt besondere Verantwortung für die Gesellschaft'.


Der neue Vorstand besteht aus:
Denny Kunkel - Vorsitzender
Thorsten Dietrich, Ingo Kalweit - Stellvertreter
Sebastian Schmitt - Geschäftsführer
Tomasz Kuswik - Schatzmeister
Lena Burghardt, Saskia Döringer, Sebastian Fistric, Simon Kanz, Sandra Kunkel, Mathias Lachmann, Andreas Wagner - Beisitzer